Gästemagnet - Vertriebs-System für Ferienhotels

Hotelvertrieb im Internet

Mehr Erfolg mit Strategie & System

Abhängig von Buchungsplattformen ?

Viele Ferienhotels sind heute mehr denn je abhängig von booking.com & Co.  Du auch ?  Das muss nicht sein

Mein Ziel ist es,  Dich  und Deine Kollege:innen  aus der  Abhängigkeit  der OTAS zu befreien. Wie das geht erfährst Du in meinen Kursen & Anleitungen.

Mein Name ist Franz Atzwanger. Tiroler,  Im Wirtshaus geboren und aufgewachsen. Nach der Hotelfachschule Villa Blanka in Innsbruck  war ich  ein paar Jahre auf 
 
“ Wanderschaft“ im europäischem Ausland.
Gleich danach  hatte ich den elterlichen Betrieb 
übernommen . Einen Traditions – Gasthof und Hotel. Das führte ich, zusammen mit meiner Frau,  bis zur  Pensionierung.

F.Atzwanger, Hotelvertrieb-online

Während dieser Zeit habe ich alle Höhen und Tiefen der Branche miterlebt . Ich weiß daher sehr gut wie es sich anfühlt, wenn es einmal nicht so rund läuft. Wenn  Stornierungen eingehen und Buchungslücken nicht mehr geschlossen werden können. Die Nebensaison außer Arbeit nichts einbringt. 

Die Hotellerie war nicht meine erste Berufswahl. Als Ältester musste ich den Hof übernehmen. Wie es damals bei
uns in Tirol Tradition war.  In meinem Fall einen Gasthof.
Durch die Hotellerie kam ich dann später  zu meiner neuen Leidenschaft und heutigem Hobby. 
Hotel-Marketing im Internet.  

Das INTERNET - Eintrittskarte in die Unabhängigkeit

Mir war damals schon klar, das Internet ist die  Eintrittskarte zu Freiheit und Unabhängigkeit .

Dieses  Medium erlaubt Dir,   Dienstleistungen und Angebote potentiellen Gästen direkt zu präsentieren
und  zu verkaufen. Rasch ,kostengünstig und wirksam. Besser geht nicht. 

Meine ersten Gedanken damals:  Schluss mit den Knebelverträgen der Reisebüros , der Vergabe von Kontingenten mit nachteiligen Stornoklauseln. Hohen Provisionszahlungen usw

Schluss auch mit der Freunderlwirtschaft bei der  Zimmervergabe in lokalen und regionalen Tourismusbüros. 

Doch es kam anders. Die ersten Hotel-Websites brachten nicht den erhofften Verkaufserfolg.
Warum das so war wurde von der großen Mehrheit nicht hinterfragt.

Gleichzeitig bastelten weitsichtige Unternehmer an den ersten Buchungsplattformen. Sie lockten Hoteliers mit sensationellen Bedingungen wie 6% Vermittlungsprovision, ohne Bereitstellung von Kontingenten. Stornobedingungen konnten selber festgelegt werden.

Erste Erfahrung mit Online-Buchungs-Plattformen

Ich erinnere mich noch gut an die Anfänge mit denBuchungsportalen, Tiscover, HRS und  booking.com.   

Wir waren damals  VIER Betriebe  im gesamten Bezirk (Kreis)  auf booking.com
Es hatte auf Anhieb geklappt. Ich erinnere mich noch gut an das unbeschreibliches Gefühl, als die ersten fix und fertigen Buchungen, damals noch via Fax, eingegangen sind. 
Über die
Umkreissuche  sind Gäste in unser Gasthof-Hotel gekommen,  die niemals den Weg zu uns  gefunden hätten. Da ich in meiner Region der Erste und Einzige war, konnte ich eine Zeitlang davon profitieren.

Der Aufstieg der Online-Buchungsplafformen

Es hat sich rasch herumgesprochen, dass dieser Vertriebskanal funktioniert. So sind Hotels der Reihe nach
zu den Online-Buchungs-Plattformen übergelaufen.
Heute sind alle dort vertreten.  Von der kleinen Ferienwohnung in den Bergen oder am Strand, bis zu Vier-Sterne-Hotels in mondänen Feriendestinationen. 

Der Wettbewerb ist riesengroß . Das macht den Unterschied. Daher können nicht mehr alle in dem Ausmaß profitieren wie in den ersten Jahren .

Grundsätzlich funktioniert es  auch heute noch.  Doch heute stehen den unbestreitbaren Vorteilen mindestens genau so viele Nachteile gegenüber.
Das heißt: Eine Alternative zu diesen Online-Buchungsplattformen ist längst überfällig. 

Alternative zu Booking-com & Co

Weil es mit den Online-Buchungs-Plattformen so gut funktionierte geriet die eigene Hotelwebsite in Vergessenheit. 

Von der großen Mehrheit wurde auch nicht hinterfragt warum es mit der Hotel-Website nicht funktionierte. 
Ich gehörte schon damals zu jenen,  die wissen wollten warum.
Die Antwort darauf habe ich erst gefunden, nachdem ich 
mich intensive mit dem Internet und Online-Marketing auseinandersetzte.

So bin ich zu meiner Leidenschaft , meinem “ Schlechtwetter Hobby “ gekommen.
Bei Schönwetter bin ich lieber mit dem Mountainbike oder den Tourenskiern unterwegs. 

Als ich mich mit dem Internet und Online-Marketing intensiver beschäftigte  war mir bald klar , dass es nicht nur an der Technik liegen kann ,wenn  Websites von Stadthotels besser abschneiden, konvertieren,  als jene von Ferienhotels.

Da wusste ich wo der Hebel anzusetzen war und wusste auch wie es einfach umgesetzt werden kann.

Kurz entschlossen  hatte ich eine einfache, praktikable Vertriebsstrategie für Ferienhotels  entwickelt.   
Das Ergebnis: 

Der  GÄSTEMAGNET – Vertriebsstrategie für Ferienhotels 
Siehe: KURSE & ANLEITUNGEN

Damit haben Ferienhotels und auch Du eine wirksame Alternative, Ergänzung zu Booking-com & Co. 

Social Media und Mobiles-Internet

Einen großen  Entwicklungssprung hat es mit den sozialen Netzwerken  gegeben wie Facebook & Co sowie  im mobilen Bereich. Smartphone und Apples  I-Phone . Seither hat sich die digitale Welt noch einmal stark verändert. Damit müssen wir als Unternehmer zurecht  kommen. 

Chat-GTP und Automatisierung

Die neueste Entwicklung wie Künstliche Intelligenz sowie leistbare Automatisierungs-Tools sehe
ich als große Chance für die Zukunft.

Marketing im Internet ist ein Prozess, der weitgehend automatisiert werden kann. Einmal eingerichtet kann ein  “ virtueller Assistent “ für Dich rund um die Uhr arbeiten.  Die Kosten für die Erst-Einrichtung sowie ein paar Anpassungen rechnen sich rasch. Die laufenden  Kosten dafür zahlst Du aus der Portokasse. 
Doch, wer sich dafür entscheidet, sollte zuerst wissen wie das Ganze funktioniert . Muss seine Angebote danach ausrichten. 

Aus meiner Sicht ein GAMECHANGER, besonders aber  für kleine Ferienhotels. Wer jetzt nicht auf diesen Zug aufspringt,  der wird wohl weiterhin abhängig bleiben von Buchungsplattformen und Agenturen.

Einmalige Chance für die " Kleinen "

Besonders kleine  Ferienhotels dürfen hier nicht zurückfallen,  müssen diese einmalige Chance nützen. Willst Du den Anschluss nicht verpassen,  dann starte heute noch durch und hole Dir meinen Grundkurs.
Der GÄSTEMAGNET  STRATEGIE & BASICS – Teil-01 und -02

Was Du noch wissen solltest !

Das Internet ist  nur das  Medium, um Deine Angebote rasch und kostengünstig an potentielle Gäste heranzubringen. Es ist das aktuell beste das es gibt. 

Am Ende aber sind es  Deine  ANGEBOTE und Dienstleistung ,die Dir neue Gäste bringen und
sie zu
Stammgästen machen.
Bei vielen gleichen, vergleichbaren ANGEBOTEN am Markt sind  daher  ANGEBOTSENTWICKLUNG und GESTALTUNG ein Gebot der Stunde. Mehr dazu hier: 
KURSÜBERSICHT

error: Content is protected !!

Mein Geschenk an Dich

Ich wünsche Dir  einen besinnlichen Advent und frohe Weihnachten.

Damit Du im nächsten  Jahr  mit viel Erfolg im Internet  durchstarten kannst, schenke ich Dir meinen Grundkurs .
       Der GÄSTEMAGNET – Teil-01
Online Vertriebsstrategie für Ferienhotels 
Alternative, ERGÄNZUNG zu  Booking-com

Schicke mir einfach eine  kurze informelle E-Mail   info@hotelvertrieb-online.com                               Betreff:  Weihnachten2023