Marketingstrategie für kleine Ferienhotels Serie 4 von ..

Strategie ADIA

Der klassische Verkauf mit Website und Buchungssystem ist für viele Kolleginnen und Kollegen nicht zufriedenstellend. Zu wenig Anfragen und noch weniger Buchungen. Wie sieht es bei dir aus ?

Viele Kolleginnen und Kollegen kommen oft in die  Situation schnell eine Buchungslücke schließen zu müssen oder möchten die Saison um ein paar Tage (Woche) verlängern.

Unkontrollierte Feuerwehraktionen kosten nur viel Geld (Rabatte + Provisionen = 3o%) und bringen nicht immer das gewünschte Ergebnis. 

Der einfachere und schnellere Weg an mehr Anfragen und provisionsfreie Buchungen zu kommen ist über bestehende Gäste und  Interessenten.

Studien berichten ,  laufende Tests bestätigen immer wieder dass es um ein Vielfaches einfacher ist Gäste und Interessenten  die dein Hotel bereits kennen zu aktivieren, reaktivieren als völlig neue Gäste anzuwerben.

Damit das im Fall der Fälle auch funktioniert solltest du heute schon entsprechende Vorkehrungen treffen.

Fortsetzung der Serie: Marketingstrategie online - kleine Ferienhotels

Teil eins  der Serie: Marketingstrategie für kleine Ferienhotels 01 von ..

 

Dialog mit dem Gast

Strategie ADIA = Das D steht für Dialog

Die Kommunikation, der Dialog mit dem Gast sollte  nicht mit der Anfragebeantwortung beginnen und dem Checkout enden. Glückwünsche zum Geburtstag sowie an Weihnachten und Neujahr reichen heutzutage nicht mehr aus um eine gute Beziehung aufrecht zu erhalten.

Gut gemeinte Newsletter kommen oft als Werbung daher und berühren die Empfänger nicht persönlich.  Daher nicht die erwünschte Aufmerksamkeit und Reaktion.  

Es ist nicht selbstverständlich, dass Gäste immer wieder zu dir kommen !

Vom Zeitpunkt der Abreise bis zur nächsten Anfrage - Buchung lauern viele Gefahren die deine Gäste von einem erneuten Besuch abhalten können.

Aktive Mitbewerber mit gleich guten oder attraktiveren Angeboten sind immer präsent und nur einen Klick von deinem Angebot entfernt.

Freunde und Bekannte deiner  Gäste musst du auf deinem Radarschirm haben und beobachten. Sie spielen in Zeiten von Social Media eine bedeutende Rolle bei der Urlaubsentscheidung. Vorsicht ! Sie könnten dir den einen oder  anderen Gast abspenstig machen.  

Social Media Software

 http://t3n.de/news/social-media-monitoring-tools-680384/

 

Gute Beziehung als Garant

Du kannst verhindern, dass dir Gäste auf diese Art und Weise abgeworben werden indem du aktiv gegensteuerst.

Darum soll es in dieser Artikelserie gehen.

 Anerkennung, Wertschätzung,  Vertiefung der guten Beziehung , Dialog

Heute geht es um den Dialog mit dem Gast während seiner Abwesenheit

Es gilt die Kommunikation mit deinen  Gästen aufrecht zu erhalten damit sie nicht auf dumme Gedanken kommen, sich von Mitbewerbern,Freunden und Bekannten verführen lassen.

Als Gastgeber ist es deine  Aufgabe  gute  Beziehung aufrecht zu erhalten und zu vertiefen.

Das kannst du planen und aktiv betreiben. Neben dem guten Angebot das vorausgesetzt wird, ist die gute Beziehung zum Gast, der einzige Garant dass er wiederkommt und im besten Fall neue Gäste mitbringt.

Er sollte mindestens  einmal pro Monat Post von Ihnen erhalten. Ab und zu ganz spezielle Angebote ( nur für treue Gäste) , wodurch ihm  Anerkennung und Wertschätzung entgegengebracht wird.

Umsetzung

Der Dialog muss auf jeden Fall persönlich sein und das sollte nicht allein auf die persönliche Anrede reduziert werden.

E-Book: E-Mail und Newslettermarketing in der Ferienhotellerie ( Marketinginfothek)

 

Du  kennst deine  Gäste  sehr gut und solltest  in den Schreiben auf ihre persönlichen Vorlieben eingehen, damit sie sich sofort  angesprochen fühlen. Die Anrede allein reicht dazu nicht aus.

Beispiel: ein Weinliebhaber möchte gerne von deinem  nächsten Weinseminar erfahren.

Mountainbiker von den Veranstaltungen die es in Ihrer Gegend gibt. Neue Strecken, geführte Touren usw.

Keine Massenmails an alle Gäste. 

Durch die Einbindung von Social Media Buttons kannst du auch Freunde  und Bekannte deiner Gäste erreichen !

Wenn du es geschickt anstellst erreichst du  sogar völlig Fremde die sich für deine  Region oder ein spezielles Thema     Bsp.:  Mountainbiken in ..    interessieren .

Wie das geht ? Indem du deine Newsletter mit Artikeln deines Redaktionssystems (Blog) verlinkst.  Diese sind öffentlich zugänglich und können über Suchmaschinen gefunden werden. Je mehr Inhalte du über dein Hotel, deine Region veröffentlichst desto wahrscheinlicher ist es , dass du im Internet gefunden wirst.

Die Themen wählst du selber aus.

 

und öffentlich zugänglich sind. Über Suchmaschinen gefunden werden.

Software

Für die Umsetzung dieser Strategie benötigst du eine E-Mail-Software und ein Blog (Redaktionssystem)

Mehr dazu das nächste Mal.