fbpx
2 Gründe warum Fereienhotels im Internet scheitern

2 GRÜNDE warum FERIENHOTELS im INTERNET scheitern !

# 01 VERTRIEB

der Vertrieb erfolgt mehrheitlich via Booking.com & Co

# 02 PROFIL

Es gibt immer noch zu viele vergleichbare Angebote

Couchmarketing

# 01 VERTRIEBSWEG = Buchungsportal

Zu viele Betreiber von Ferienhotels verlassen sich immer noch auf die bequemste Art des Online-Marketing “ Couchmarketing „
Auf der Couch warten bis neue Buchungen via booking.com & Co eingehen.  Das „Marketing“  beschränkt sich auf Verfügbarkeiten und Preise ändern, ab und zu ein neues Foto hochladen

Ja liebe Kollegin,lieber Kollege – solange Du Dein Hotel auf diesem Weg gut auslasten kannst, gibt es nichts dagegen einzuwenden.
12 % für fix und fertige Buchungen sind ein fairer Deal. Doch,  dabei bleib es nicht.

# 02 PROFIL - Angebot

In der Ferienhotellerie gibt es immer noch zu viele vergleichbare Angebote. Solange die Nachfrage hoch ist, – kein Problem.
Das alte Marktgesetz von Angebot & Nachfrage regelt bekanntlich den Preis.
Willst Du nicht über den Preis verkaufen, musst Du es über deine Angebote tun. Das ANGEBOT als Marketinginstrument !

Wenn Du attraktive Angebote hast , ist Booking.com keine große  Hilfe. Du musst Dir andere Vertriebswege, Kanäle suchen.

Auf lange Sicht wird Dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als Dich mit dem Internet zu beschäftigen. Das INTERNET hat Bestand. Es bleibt.

Wenn Du Dich gegen die Big-Player der Branche und potente Mitbewerber durchsetzen willst, dann brauchst Du eine verdammt gute Strategie.

Onlinemarketing im INTERNET –
Hier geht es zu meinem Minikurs für Einsteiger. Du lernst dort rasch die Basics kennen . Auch diverse Strategien !